Energetische Anatomie

Die energetische Anatomie

Energetische Anatomie

Die drahtlose menschliche Anatomie, wie Dr. Stone sie nannte, bildet die Grundlage für das umfassende Polarity-Konzept. Sie stützt sich auf überliefertes Wissen, das von Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, angefangen bei der Quantenphysik bis hin zur Neurobiologie, bestätigt wird.

 

Unter der energetischen Anatomie versteht man die unsichtbaren, feinstofflichen Energieströme, -felder und -bahnen im und um den Körper. Sie bilden die Grundlage für die Belebung und die Funktion von Gewebe, Muskeln und Organen und folgen ganz natürlichen Gesetzmäßigkeiten. Das Wissen darüber wird vor allem in der Körper-Energie-Arbeit zum Aufbau und Erhalt der Gesundheit eingesetzt.

Der menschliche Körper und die Erde

Den menschlichen Körper kann man sich als Miniaturabbild der Erde vorstellen: Er hat zwei Pole, den Kopf und die Füße, die durch die Längengrade, in der Polarity Längsströme genannt, verbunden werden. Er hat einen Äquator, der dem Zwerchfell entspricht; Breitengrade, die die Querströme darstellen, mittels derer die rechte und die linke Körperseite verbunden werden. Und er trägt die Erdachse in sich, die in Form der Wirbelsäule mit ihren Zentren von Kernenergie, den Chakren, vorkommt.

Daraus entspannt sich ein elektromagnetisches Feld, das ähnlich wie bei der Erde menschliches Leben und allgemein gesprochen die Schöpfung in der uns bekannten Form hervorbringt.

“Leben ist Energie in Bewegung.” Dr. Randolph Stone

 

Polarity geht davon aus, dass Energie die Grundlage allen Lebens ist. Eines der Hauptmerkmale von Leben ist Bewegung. Wir erkennen bspw. anhand seiner Bewegung, ob ein Tier lebendig ist. 

 

Es ist die universelle Lebensenergie, die in jedem Wesen und in der gesamten Schöpfung vorhanden ist, die Leben möglich macht.

Das Polarity-Prinzip

bildet die Grundlage hierfür. Energie fließt im Spannungsfeld zwischen zwei Polen +/-, ein naturgegebenes Prinzip. Es drückt sich in Form von Gegensätzen aus. Beispiele hierfür sind Tag/Nacht, Gesundheit/Krankheit oder heiß/kalt. An den Polen und zwischen den Polen entfaltet sich Leben. 

 

Ohne Polarität gäbe es keine Unterschiede, keine Denkfähigkeit, keine Empfindung, keine Sinneseindrücke. Die beiden Pole +/- stehen in Bezug zum Neutral, gleich dem Ying/Yang zum Tao. Sie haben einen Bezug zur höchsten Quelle.

 

Das Polarity-Prinzip wird vor allem in der Körper-Energie-Arbeit genutzt, um Blockaden und Widerstände im Fluss der Lebensenergie aufzuspüren und zu lösen. Dies geschieht, indem man die Hände als Pole einsetzt, um dadurch beide Körperbereiche zu stimulieren, energetisch miteinander zu verbinden und von Spannungen zu befreien. Dadurch entstehen Harmonie, Ordnung und Ganzheit.

Zu diesem Thema

Buchtitel: Polarity als Weisheit alle Energie

Polarity - als Weisheit aller Energie

von Julie Collet

 

 

Polarity Buch in deutscher Sprache, herausgegeben vom PVD e.V., erschienen im Februar 2015. Dieses Buch ist ein Einführungstext in die Theorie und Praxis der Polarity Therapie. Julie Collet vermittelt in ihren Texten und Grafiken auf leichte und anschauliche Weise die grundlegenden energetischen Prinzipien der Polarity Therapie.

 

weiterlesen